2014 die Erste

Posted by on Okt 6, 2014 in Hochzeiten | No Comments
2014 die Erste

Wir haben mittlerweile Oktober. Dies ist nun der erste Blogeintrag für dieses Jahr. Zumindest was diesjährige Hochzeiten angeht.
Es war auch vorläufig die letzte Hochzeit, die Cindy und ich gemeinsam begleitet haben. Eine Ära geht zu Ende…
Wir waren auf Wasserschloss Klaffenbach in Chemnitz, auf der Hochzeit von Sabine und Micha. Unsere „Schicht“ begann gegen 10:00 Uhr Vormittags, so dass wir die Vorbereitungen von Braut und Bräutigam festhalten konnten. Brautpaar und Gäste hatten Zimmer im Schlosshotel gemietet, in denen dann auch die Vorbereitungen stattfanden. Da die Trauung erst gegen 12:00 Uhr sein sollte, hatten wir genügend Zeit, uns auf die Beiden und das Umfeld zu konzentrieren. Ich mag das wirklich sehr, wenn man weniger Stress hat und so auch die Muse entsprechende Motive zu suchen. Bei einer vierstündigen Reportage ist das eher selten.
Aus fotografischer Sicht kann ich sagen, dass die Zimmer im Hotel etwas dunkel sind, so dass unter ISO 1600 keine vernünftigen Verschlusszeiten möglich waren.

Und auch bei der anschließenden Trauung im Schloss, mussten wir ganz schön an der ISO-Schraube drehen. Sicher sind ISO 1600 heutzutage kein Problem für moderne DSLRs, aber ich vermisse dann immer den Dynamikumfang in den Fotos.

Für das Brautpaarshooting sind wir dann – wie eigentlich immer –  ein paar Schritte gelaufen. Das Schloss hat hier einen kleinen Rosengraten, der sich für Fotos anbietet bzw. kann man auch einfach außen um das Schloss herum laufen oder den Pavillon nutzen. Da wir aber beide keine Freunde von Pavillonbildern  sind, haben wir das gar nicht erst versucht und die Beiden stattdessen vor den Schlossgraben gesetzt und ihnen gesagt, sie sollen die Beine baumeln lassen.

Das absolute Highlight, zumindest aus meiner persönlichen Sicht, war das Bogenschießen. Wenn ich noch einmal heiraten würde, dann wäre das auf jeden Fall etwas, womit ich meine Gäste unterhalten würde. Es hat allen sichtlich Spaß gemacht, und auch wir hatten gegen Ende unserer Arbeit die Gelegenheit, uns als Bogenschützen zu beweisen.

Zum Schluss wieder das obligatorische Dankeschön an das Brautpaar für die Danksagungskarte und dass wir Eure Hochzeit fotografisch begleiten durften.

Im Zuge des andauernden Zeitmangels möchte ich noch einmal darauf hinweisen, dass ich nicht für jedes Paar einen Eintrag hier im Blog verfassen kann, und möchte dafür um Verständnis bitten. Einzelne Fotos werde ich aber in der allgemeinen Hochzeitsgalerie veröffentlichen.

 

Leave a Reply

*